Fragen zu Hypnose

Was ist Hypnose? 

Um das Phänomen der Hypnose ranken sich zahlreiche Mythen und falsche Vorstellungen, die nicht selten zu Ängsten und Vorurteilen führen. Viele Menschen halten Hypnose daher für etwas Gefährliches, andere glauben nicht an ihre Existenz oder an ihre Wirksamkeit.

Tatsache ist, dass es sich bei der Hypnose um ein wissenschaftlich anerkanntes Therapieverfahren handelt, das in vielen Bereichen überdurchschnittlich wirksam ist.

Auf dieser Seite sind die häufigsten Fragen zur Hypnose zusammengefasst.

Matthias Bär

Matthias Bär

Hypnotiseur & Hypnose-Ausbilder

Tel. 030 – 33 85 15 33

Was ist Hypnose eigentlich?

Hypnose wird oft als ein Zustand zwischen Wachsein und Schlafen beschrieben, vergleichbar mit dem Zustand kurz vor dem Einschlafen oder während des Erwachens. Du bist während der Hypnose vollkommen bewusst, dabei aber körperlich und geistig tief entspannt. Deine Aufmerksamkeit ist dabei sehr fokussiert.

In diesem entspannten und fokussierten Zustand ist es möglich, einen direkteren Zugang zu Deinen inneren Ressourcen und Fähigkeiten herzustellen. Insgesamt wird die Trance während einer Hypnose als sehr angenehm und wohltuend empfunden.

Bin ich während der Hypnose bewusstlos?

“Ich glaube, ich war gar nicht in Hypnose. Ich kann mich an alles genau erinnern.” Dies ist ein Satz, den man immer wieder von Menschen hört, die zum ersten Mal hypnotisiert wurden. Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, während einer Hypnose bewusstlos zu sein.

Wenn Menschen während einer Hypnose-Show auf der Bühne merkwürdige Sachen machen, scheint es für einen außenstehenden Betrachter manchmal so, als wären diese nicht mehr bei Sinnen. Tatsache ist aber, dass das Bewusstsein während einer Hypnose nie ausgeschaltet ist. Mit anderen Worten: In Hypnose nimmt man alles, was man tut, immer noch sehr genau wahr.

Während einer tiefen Hypnose kann das Körperempfinden vorübergehend reduziert sein und manchmal kommt es tatsächlich auch zu Erinnerungslücken, aber bewusstlos ist man während einer hypnotischen Trance nie.

 Kann es passieren, dass ich nicht mehr aus der Hypnose aufwache?

Es ist unmöglich durch eine Hypnose in der Trance stecken zu bleiben, selbst wenn der Hypnotiseur während der Sitzung einen Herzinfarkt erleiden und tot umfallen sollte. Bei einer hypnotischen Trance handelt es sich um einen ganz natürlichen Zustand, wie er auch in der Phase zwischen Wachsein und Schlaf auftritt. Würde ein Hypnotiseur seinen Klienten nicht bewusst aus der Trance herausführen, können daher genau zwei Dinge geschehen: Entweder die hypnotisierte Person kehrt langsam wieder aus der Trance zurück oder sie schläft ein und erwacht dann später wieder.

Tue oder sage ich in Hypnose Dinge gegen meinen Willen?

Ein weiteres weit verbreitetes Missverständnis ist, dass Menschen während einer Hypnose durch den Hypnotiseur kontrolliert werden und dass dieser ihnen den eigenen Willen aufzwingen kann. Es stimmt, dass hypnotisierte Menschen auf der Bühne gelegentlich eigenartige Dinge vorführen. Dies kann jedoch nie gegen ihren Willen geschehen.

Wie bereits erwähnt ist man sich während einer Hypnose voll bewusst, auch wenn man einen Hühnertanz auf der Bühne vorführt. Menschen, die derartige Handlungen von Grunde auf ablehnen, würden sich während einer Hypnose-Show niemals als Freiwillige melden.

Untersuchungen haben sogar gezeigt, dass Menschen in Hypnose einen direkteren Kontakt zu ihren eigenen innersten Werten haben als im „normalen Wachzustand“.

Bin ich überhaupt hypnotisierbar?

Grundsätzlich ist jeder Mensch dazu in der Lage in Trance zu gehen. Wie bereits erwähnt tust auch Du dies regelmäßig, u.a. im Zustand zwischen Wachsein und Schlaf. Es gibt aber tatsächlich Menschen, die leichter auf eine Hypnose ansprechen und andere, bei denen es etwas länger dauert, eine tiefe Trance zu erreichen.

Studien haben gezeigt, dass eine leichte bis mittlere Trance im Rahmen einer Veränderungsarbeit vollkommen ausreichend für den Erfolg der Hypnose ist. So gut wie alle Menschen können eine solche Trance während einer einfachen Hypnosesitzung erreichen.

Weitere Fragen klären wir gerne in einem telefonischen Vorgespräch.

 

* Bitte beachte, dass die Ergebnisse einer Hypnose individuell abweichen und von Person zu Person variieren können. Eine Erfolgsgarantie ist daher weder möglich noch seriös.

§ Ich weise aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass sich meine Tätigkeit als Hypnotherapeuten (staatl. zugelassen zur Psychotherapie/HPG) grundlegend von der Tätigkeit des Arztes abgrenzt, indem keine medizinischen Diagnosen gestellt oder Heilungsversprechen abgegeben werden. Es werden keine Medikamente verabreicht. Eine gegebenenfalls erforderliche medizinische oder psychiatrische Intervention sollte durch die hypnotherapeutische Arbeit keinesfalls ersetzt werden. Kurzfristige- und Akutinterventionen können nicht durchgeführt werden. Als Therapeut entscheide ich im Einzelfall über Annahme oder Ablehnung einer Behandlung.

Nichtraucher-Hypnose Berlin

PEGASUS HYPNOSE
Matthias Bär

Schönburgstraße 2
12103 Berlin – Tempelhof

Mitglied bei der National Guild of Hypnotists, dem weltgrößten Verband für Hypnose.

 

Telefon: +49 (0) 30 33 85 15 33
Telefax: +49 (0) 30 80 614 003

Erfahrungen & Bewertungen zu Matthias Bär